Sonntag, 13. Februar 2011

Pimientos de Padrón :) einmal scharf, einmal nicht!

Kennt Ihr die Paprikaschoten "Pimientos de Padrón" ? Sie werden in Spanien in der Umgebung des Ortes  Padrón angebaut und sind  als Tapas sehr beliebt. Die Zubereitung der Pimientos ist ganz einfach:-) die unreifen grünen Schoten werden in einer Pfanne in Olivenöl gebraten und mit grobem Meersalz gewürzt. Typisch für die kleinen Paprikasorte, die die Größe eines Jalapeño haben, ist der von Schote zu Schote unterschiedliche Schärfegrad. Unter den eigentlich milden Schoten befinden sich einige, die es echt in sich haben. Beim hineinbeißen ist noch alles ok, aber wenn man mal so ein scharfes Ding erwischt, dann läuft die Wimperntusche der gerade wunderschön geschminkten Smoky Eyes wasserfallähnlich die Wangen herunter.

Vergangene Woche war ich in Deutschlands siebzehnten Bundesland "Palma de Mallorca" und hab zwei Päckchen der leckeren Schoten im Koffer verstaut. Da man von den Paprikaschoten allein allerdings nicht satt wird, stand heute Abend auf der Speisekarte "Mallorca - Paella mit Pimientos Tapas".
Zutaten für 2 Personen
12 Garnelen (Größe 20/30), 1 Stiel Estragon, 1 Tomate, Olivenöl, 350ml Gemüsebrühe, 1 Knoblauchzehe, 200g gemischte Pilze, 1 Zwiebel, 1 Zweig Rosmarin, 10 Cocktailtomaten, 150g Risottoreis, 100ml Weißwein, 1/2 Päckchen Safranfäden (0,05g)

Gemüse - Fisch - Fond
Damit der Reis den richtigen Paella Geschmack bekommt, kocht man zuerst einen Fond,  mit dem man den Reis einkocht. Dafür erhitzt man zuerst die Gemüsebrühe, gibt  den Estragon, die geviertelte Tomate, den geschälten angedrückten Knoblauch und die Garnelenschalen, die man zuvor in einer Pfanne mit 1 EL Olivenöl angeröstet hat, hinzu und lässt das ganze 15 Minuten köcheln. Danach gießt man alles durch ein Sieb und erhält einen wunderbaren Gemüse - Fisch - Fond.

Paella
Eine Zwiebel für den Reis schälen, in kleine Würfel schneiden und in einem Topf mit etwas Olivenöl anschwitzen. Den Reis hinzufügen mit etwas Salz würzen und kurz mitdünsten. Mit Weißwein ablöschen und bei mittlerer Hitze wie ein Risotto sanft köcheln. So viel Fond aufgießen, dass der Reis immer bedeckt ist. Nach 20 Minuten ist der Reis fertig. Zuletzt den Safran hinzufügen, beiseitestellen und noch etwas ziehen lassen.

Die Cocktailtomaten und den Rosmarin mit etwas Olivenöl, Salz und Pfeffer in eine Auflaufform geben und im vorgeheizten Bockofen bei 160C° 10 Minuten schmoren lassen.

Die Pilze putzen und in dünne Streifen schneiden und in einer Pfanne mit Olivenöl Salz und Pfeffer anbraten. Zuletzt die Garnelen und den Reis in die Pfanne geben und alles noch etwa 5 Minuten ziehen lassen. Die Paella mit den Cocktailtomaten und etwas Zitrone anrichten.


Kommentare:

  1. Hallo Jenny,
    Jalapeños kannte ich, aber Pimientos de Padrón waren mir bislang völlig unbekannt. Da habe ich beim Lesen Deines Blogs mal wieder was gelernt. Gibt es die Schoten eigentlich auch hierzulande?
    Liebe Grüße
    Inka

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Inka,
    Ich hab die Schoten bis jetzt immer aus Spanien mitgebracht. Nächste Woche bin ich allerdings mal wieder in der Lebensmittelabteilung des KaDeWe unterwegs und werde mich dort mal umschauen. Ich werde dich danach mal anmailen!
    LG Jenny

    AntwortenLöschen
  3. es gibt die dinger auch beim türken.
    mein tipp: immer erstmal ganz vorsichtig die spitze abbeissen und probieren, denn meine erste begegnung mit denen verlief gelinde gesagt schmerzhaft!

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Yael,
    Vielen Dank für den Tipp mal beim türken reinzuschaun. Meine erste Begegnung mit den Pimientos verlief übrigens etwa genauso wie bei dir......und ich esse für gewöhnlich seeeehr scharf!!!
    LG Jenny

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Jenny,
    die dinger hören sich gefährlich aber gut an!
    Ich werde mal Ausschau halten.

    LG
    Judith

    AntwortenLöschen