Mittwoch, 14. April 2010

Nicht "Was Bin Ich?" sondern "Wer Bin Ich?"


Ich sitze jetzt hier vor meiner Tastatur, und überlege mir gerade, wie ich das erste Posting beginnen soll. Am besten ist es, ich erzähle erst einmal ein bisschen von mir, und warum ich mich entschieden habe diese Seite zu erstellen.

Das Gefühl zu haben, im falschen Körper zu leben ist natürlich auch bei mir, wie ich denke bei den meisten von uns schon in der frühen Kindheit entstanden. Wie es dazu kam werde ich euch dann mal später berichten. Jenny ist erst im vergangenen Jahr geboren worden. Naja nicht ganz, Jenny hat die 40 überschritten ist 1,78 groß und wiegt??? (ich bin gerade auf dem Weg zur Waage) heute ist ein wunderbarer Tag 68kg. Über das Gewicht habe auch ich, ab und zu ein Streitgespräch mit meiner Waage. Als ich immer mehr das Verlangen hatte, mich auch in der Öffentlichkeit so zu zeigen wie ich nun einmal bin, begann ich mein Passing zu verbessern. Ich liebe es mich in Jenny zu verwandeln. Mit Rock oder Kleid, Nylons an den rasierten Beinen, HighHeels und ein wenig Schminke ein möglichst gutes Passing als Frau zu erreichen. So gestylt zu sein ist einfach wunderbar. Mein größter Fetisch als Frau besteht allerdings im tragen von Korsetts. In meinen 4 Wänden bin ich fast immer geschnürt. Seit 3 Jahren trage ich auch Nachts ein Korsett. Das Gefühl eines Korsetts am Körper ist unbeschreiblich. Zu diesem Thema werdet ich hier bestimmt noch eine Menge Bilder und Text einstellen.

Im November 2009 habe ich mich bei  transgender.at  eingetragen und ein paar Bilder von mir in mein Profil eingestellt. Über die unglaublich vielen Besucher auf meinem Profil und den Mail´s die ich bekommen habe, war ich schon sehr überrascht. Das war auch jetzt der Grund dafür, das ich mich entschlossen habe, diese Seite zu erstellen. Ich werde hier versuchen, in nächsten Zeit ein wenig von mir und meiner Erfahrung als Jenny zu berichten. Ich hoffe dass euch dieser Blog gefallen wird, und freue mich auf euch. Wenn Ihr Anregungen oder Kritik loswerden wollt, könnt Ihr mir gerne eine Mail zusenden oder hier einen Kommentar hinterlassen.





1 Kommentar:

  1. Hallo Jenny,

    dein Auftaktsbeitrag über dich wirkt schon mal sehr verlockend!

    Ich freue mich schon darauf, die nächsten Beiträge von dir zu studieren.

    Liebe Grüße

    Jennifer

    AntwortenLöschen